Das Abenteuermuseum Saarbrücken zeigte die Sammlung des 1921 in Königsberg (Kaliningrad) geborenen und 2004 in Saarbrücken verstorbenen Artisten, Globetrotters, Kamerareporters und Abenteuerers Heinz Rox-Schulz.

Rox-Schulz verstarb 2004 und hinterließ seine Schätze der saarländischen Landeshauptstadt Saarbrücken, die zusammen mit dem Verein FAMS (Freunde des Abenteuermuseums e.V.) dabei ist, dieses Erbe einer breiten Öffentlichkeit wieder zugänglich zu machen. Zur Zeit wird ein neuer Standort für das Museum gesucht.

Bildervorträge

Aktuelles

07.02.2018 Indische Rhapsodie

Mehr als 60 Jahre nach der Erstaufführung erfährt der Film „Indische Rhapsodie“ von Heinz Rox Schulz sozusagen seine zweite Premiere. Im Schlosskeller in Saarbrücken…