26.04.2018 Uganda die Perle Afrikas

Uganda

Eine Begegnung mit den Berggorillas in den Bergregenwäldern in Uganda, im Grenzgebiet zum Kongo und zu Ruanda, war schon lange ein Traum von Silvia und Werner Herrmann.  Und der sollte Wirklichkeit werden: nach stundenlangem Fußmarsch durch den Dschungel standen sie plötzlich vor ihnen, “die sanften Riesen“! „Es sind Giganten, so souverän, sie ließen sich durch uns überhaupt nicht stören“ erzählt W. Herrmann. Doch diese sanften Riesen sind längst nicht alles, was Uganda zu bieten hat. Zwischen dem Victoriasee, den Virunga-Vulkanen und dem geheimnisvollen Ruwenzori-Gebirge liegt ein grünes, dicht besiedeltes Land mit einem bunten, pulsierenden Leben links und rechts der ruppigen Straßen. Der Weiße Nil durchfließt  das Land vom Süden bis zum Norden. Die Nationalparks beeindrucken nicht nur mit ihrem Tierreichtum sondern besonders mit ihrer Artenvielfalt.

„Wegen den malerischen Seen und Flusslandschaften tauschten wir häufig den Jeep gegen ein Boot ein, um mit viel Zeit und Geduld außergewöhnliche Tierbeobachtungen zu machen.“ Ihr Zelt schlugen sie meistens an besonders schönen Stellen in der Wildnis auf. Aber nach einigen Tagen ohne sanitäre Anlagen genossen sie genauso gerne auch mal den Luxus einer Lodge in exponierter Lage mit einer atemberaubenden Aussicht über den Queen Elizabeth Nationalpark.

Platz Reservieren

Ort: Bildungszentrum Kirkel
Termin: 26.04.2018 um 19:00 Uhr
Referent: Silvia und Werner Herrmann

Uganda

Uganda

Uganda