19.10.2017 Kenia und Tansania

Die Besteigung des Kilimanjaro als Höhepunkt einer Reise durch Kenia und Tansania. „Wäre der Kilimanjaro nicht ein gutes Ziel für uns? … und außerdem waren wir noch nicht in Afrika!“ Mit diesen Worten war der Grundstein gelegt für diese außergewöhnliche Reise durch Kenia und Tansania, die Karin und Armin Fell im August 2014 unternommen haben.

Mount-Kenya-Nationalpark

Das Mount-Kenya-Massiv ragt wie eine grüne Insel aus der ostafrikanischen Savanne. Im Zentrum eine über 5000 Meter hohe Hochgebirgsregion, geprägt von schroffen Felsen und Eis. Weil sich hier im Tagesverlauf immer Wolken stauen, die zu meist starken Niederschlägen führen, hat sich vor allem zwischen 3000 und 4000 Metern eine einzigartige Pflanzenwelt entwickelt. Die beiden Quierschieder zeigen hier unter anderem Fotos von Riesenlobelien und richtigen Senecienwäldern. So ganz nebenbei war die sechstägige Trekkingtour die bestmögliche Höhenakklimatisierung für das kommende Ziel.

Uhuru Peak 5895 m – Kilimanjaro

Schon der Name ist ein Mythos. Der Uhuru Peak ist nicht nur der höchste Gipfel Afrikas, sondern auch der höchste freistehende Berg der Erde. Bei einer Besteigung durchsteigt man sämtliche fünf Klimazonen der Erde mit Temperaturen von +35° C bis -20° C. Karin und Armin Fell haben zusammen mit ihren fünf  bayrischen Berg- und Trekkingfreunden  für die Besteigung, die landschaftlich reizvollste, anspruchsvollste und deswegen nur selten begangene  Umbwe-Route gewählt. Sie berichten von dem berauschenden Gefühl, einen der Seven Summits erreicht zu haben und dem anschließenden rauschenden Fest mit ihrer gesamten einheimischen Mannschaft  aus Bergführern und Trägern.

Tierbeobachtungen und Sansibar

Ostafrika heißt aber nicht nur Berge, sondern auch eindrucksvolle Begegnungen mit Tieren und Menschen. In diesem Foto-Reisebericht fehlen weder die Elefantenherden im Tarangire Nationalpark, noch die Flusspferde im Lake Manyara Nationalpark. Ein weiteres beeindruckendes Highlight  ist die Landschaft und die Vielfalt der Tierwelt im Ngoro-Ngoro Krater.

Sansibar ist die Insel der Gewürzplantagen mit der Unesco-Weltkulturerbestätte Stone Town. Schlusspunkt der Reise sind ein Besuch am Geburtshaus des berühmtesten Sohnes der Insel Farokh Bulsara, besser bekannt als Queen-Sänger Freddy Mercury  und natürlich die Palmen gesäumten Sandstrände der Ostküste.

Bitte beachten Sie, dass aus organisatorischen Gründen eine Platzreservierung für die Vorträge notwendig ist. Nutzen Sie dazu einfach das Online-Kontaktformular. Sie finden dieses unter der jeweiligen Veranstaltung. Auf der Seite des Bildungszentrums. Vielen Dank!

Platz Reservieren

Ort: Bildungszentrum Kirkel
Termin: 19.19.2017 um 19:00 Uhr
Referent: Karin und Armin Fell