16.05.2018 Island

Island

Island ist mit keinem der gängigen Urlaubsländer zu vergleichen. Es ist kalt, es regnet viel und heftig, und stürmische Winde sind unberechenbar, meistens. Eine Reise nach Island ist eine Expedition zu den Urgewalten der Schöpfung, die in krassem Gegensatz stehen zu unserem mitteleuropäischen Kulturland.

Fast nirgends sonst ist man den Urgewalten der Erde so nah wie in Island. Faszinierend ist die unglaubliche Vielfalt der Naturlandschaften und Besonderheiten auf engstem Raum.

Man erreicht Island entweder mit dem Flugzeug im Westen der Insel, in Kevlavik, oder per Schiff im Osten der Insel, bei Seydisfjordur. Die Ringstraße Nr. 1 führt in 1300 km um die Insel herum. Abwechslungsreich, mal direkt am Meer entlang, dann wieder ein Stück ins Landesinnere, erschließt sie viele Höhepunkte und Sehenswürdigkeiten. Das Landesinnere selbst ist weitgehend unerschlossen und nur mit Allradfahrzeugen zu erkunden.

Die beiden Reisefotografen Helga Bernhard und Jürgen Mai haben im Frühjahr 2014 die Insel mit dem Wohnmobil umrundet und haben abseits der Ringstraße auch einige Abstecher zu Walen, Vogelfelsen und Robbenbänken gemacht. Außerdem erzählen sie von den Extremen der isländischen Natur: von kalbenden Gletschern, von Vulkankratern und dampfender Erde, von fauchenden Geysiren und blubbernden Schlammlöchern und letztendlich von den imposanten Wasserfällen.

In eindrucksvollen Bildern stellen uns die beiden Fotografen dieses magische Land vor.

Platz Reservieren

Ort: Bildungszentrum Kirkel
Termin: 16.05.2018 um 19:00 Uhr
Referenten: Helga Bernhard und Jürgen Mai

Island

Island