06.11.2019 Uganda

Celina Fries und Sabrina Leibrock berichten über das Engagement des Vereins „Wiwo e.V.“ in verschiedenen Ländern der Erde. Junge Saarländer helfen Kindern in der ganzen Welt. Die Idee, einen Verein zu gründen, wurde auf Reisen geboren: Die Saarländer zwischen 25 und 35 Jahren haben vor Ort gesehen, was die Menschen brauchen und haben dann mit ganz einfachen Mitteln schnell und effektiv geholfen.

Ihr Motto dabei: „Wir wollen was bewegen“ – daher auch der Name „Wiwo“. Sie betreuen u.a. Projekte in Peru, Uganda und Kamerun und besuchen die betreffenden Länder auch mindestens einmal im Jahr.

In ihrem Vortrag erzählen die Beiden, die seit über 6 Jahren mit verschiedenen Mitgliedern des Vereins Uganda und Kamerun mehrmals besuchten, Geschichten und Anekdoten über Land und Leute. Über die Jahre haben sich tiefe Freundschaften entwickelt und auch dadurch können die jungen Leute, anders als die meisten Touristen, in das reale, in das Alltagsleben der dort lebenden Menschen eintauchen und Afrika erleben, wie dies nur wenige Reisende tun können.

Celina Fries und Sabrina Leibrock teilen mit den Zuschauern die schönsten Fotos, die lustigsten Erlebnisse und viele interessante Fakten rund um ihr Engagement in diesem Teil Afrikas. So erzählen sie ebenso Amüsantes über ein Bushmeat-Dinner, Begegnungen mit Berggorillas, die stetige Reparatur des Schulklaviers, aber auch nachdenkliche Geschichten. So wie beispielsweise von Carol, deren Familie der 11-Jährigen eine Tracht Prügel angedroht hat, wenn sie an Tagen, an denen sie eigentlich auf dem Feld und im Haus mitarbeiten sollte, zur Abato-Schule geht. Doch Carol ist lieber hier als zu Hause, auch wenn sie jetzt große Angst hat, zurück zu gehen.

 

Ort: BILDUNGSZENTRUM KIRKEL der Arbeitskammer des Saarlandes
Termin: 06.11.2019 um 19:00 Uhr

Referentin: Celina Fries und Max Zitzke

Bitte beachten Sie, dass aus organisatorischen Gründen eine Platzreservierung für die Vorträge notwendig ist.

Anmeldung hier: Anmeldung

 

 

 

Tags from the story