Mönche aus Ladakh sitzen im Saarland fest

Mönche aus Ladakh

Sie kamen mit einem großartigen Plan, um im Rahmen einer Tournee den Bau einer Schule für Waisenkinder in Ladakh zu unterstützen und Europa mit ihrer Kultur zu verzaubern. Nun brauchen sie selbst Hilfe. Sie sitzen im Saarland fest und können nicht zurück nach Ladakh. Sie wissen auch nicht, wann dies möglich ist. Daher sind sie nun dringend auf ihre Spende angewiesen, um ihre Grundversorgung sicherzustellen.

Spendenaufruf

Seit nunmehr fast fünf Wochen sind fünf Mönche und zwei Künstler aus Indien, Ladakh im Saarland. Ihr Plan war es, uns in ihrer dreimonatigen Tour durch das Abendland, mit ihrer Liebe zu Spiritualität und Kultur ihrer Heimat, zu verzaubern. Gleichzeitig wollten sie im Rahmen ihrer Tournee benötigte Spenden für den Bau einer Schule für Waisenkinder sowie für die Einrichtung von Medical Camps zur Behandlung von Kindern und hilfsbedürftigen Familien in Ladakh sammeln. Nun brauchen die Mönche und Künstler selbst unsere Unterstützung.

Gerade einmal eine Woche nach dem Start der Europatournee mit geplanten Spielorten in über 40 Städten musste Organisator Lama Samten die Tour wegen der Corona Auflagen stoppen. Auf Eis liegt nun der Traum der Mönche und Künstler im Auftrag des gemeinnützigen Vereins “Himalayahaus e.V.” mit den Aufführungen Spenden zu sammeln, um im Sommer mit dem Bau eines Weisenhauses zu beginnen. Nun klafft im Budget des Vereins ein riesiges Loch, durch die Vorfinanzierung der Flüge, Transport, Unterbringung, etc. Zudem ist unklar, wann die Mönche und Tourmitglieder wieder heimkehren können. Daher sind sie nun dringend auf Spenden angewiesen. Gestrandet sind die Mönche und Künstler in St. Wendel im Saarland. Zurück nach Indien zu reisen ist jetzt nicht möglich. Dank der großzügigen Aufnahme durch den vietnamesischen Verein der Stadt St. Wendel, sind sie nun vorerst in dessen Vereinsheim untergebracht.

Lama Santen, die Mönche und die Künstler hoffen und bitten nun um breite Unterstützung, um aus der Notlage wieder herauszukommen.

Wir als Freunde des Abenteuermuseums e.V. möchten nun helfen und bitten diese Menschen in ihrer Notlage zu unterstützen und hoffen auf Ihre Unterstützung

Spendenkonto:

Himalaya Haus e.V. Stichwort: Spenden statt Tournee

Commerzbank AG
IBAN: DE81 5004 0000 0339 8088 00, BIC: COBADEFFXXX

Danke für jede Spende, die sie geben können.

Tags from the story
, ,