06.09.2019 Kenia

Lake Bogoria

Kenia außerhalb der bekannten Nationalparks – Das Land mit Zelt und PKW neu entdecken

Keine andere Region der Erde ist so widersprüchlich wie Afrika. Es kann traumschön und hässlich sein, lebensprall und selbstzerstörerisch, geheimnisvoll und banal, offenherzig und gefährlich, so die Beschreibung eines ausgewiesenen Afrika Kenners.

Unter dem Motto „Afrika, ein vergessener Kontinent?“ bereist das Biologen-Ehepaar aus Erlangen seit vielen Jahren die afrikanischen Länder entlang des Großen Afrikanischen Grabenbruchs (Rift Valley). Diese geologische Formation bringt extreme Landschaften hervor mit einer besonderen Tier- und Pflanzenwelt, an deren Spuren sich die beiden Biologen geheftet haben. Heute zeigen und erzählen sie in großartigen Bildern, untermalt mit stimmungsvoller Musik, ihre Erlebnisse aus Kenia. Nicht auf einer typischen Safari, sondern mit einem einfachen Mietwagen und einem kleinen Zelt bereisen sie auf eigene Faust das Land.

Sie bewegen sich meist außerhalb der bekannten Nationalparks entlang der Seen des Rift Valleys. Sie erleben eine ähnlich großartige Natur und kommen auf diese Weise den normalen Bewohnern und dem wirklichen Leben im heutigen Kenia viel näher. Sie verbringen viel Zeit mit Kindern in einem Waisenhaus und erkunden, wie die Massai heute wirklich leben.

Ort: Schlosskeller im Saarbrücker Schloss
Termin: 06.09.2019 um 18:00 Uhr
Referenten: Herbert Zick

Kenia Kind
Kenia Krieger
Kenia Flamingo
Tags from the story
, , ,